WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )
Colorado

Fernweh

Hochgebirgssommer in Colorado: Traumhafte Seen und Gletscher

Hochgebirgssommer in Colorado: Traumhafte Seen und Gletscher

Unberührte Natur, eine einmalige Berglandschaft, verträumte Seen sowie artenreiche Flora und Fauna - das alles zeichnet den Rocky-Mountain-Nationalpark aus.

Der Nationalpark im US-Bundesstaat Colorado ist das ganze Jahr über einen Besuch wert. Im Sommer kann bei angenehmen Temperaturen, die oftmals um 25 Grad liegen, die einzigartige Welt des Nationalparks bei Wanderungen sowie Kletter- oder Radtouren erkundet werden. Auf 2500 Meter Höhe über dem Meeresspiegel trifft der Mensch dort auf eine fast unberührte Wildnis.

Der Rocky-Mountain-Nationalpark befindet sich in Colorado nordwestlich von Boulder und begeistert seine Besucher mit atemberaubenden Ausblicken auf die beeindruckenden Berge der Rocky Mountains sowie mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. An einem der rund 150 Bergseen, der zahlreichen Wasserfälle, Flüsse und Bäche kann die Ruhe, die Natur und die einzigartige Atmosphäre genossen werden.

Eine wunderschöne und dazu noch einfache Route führt entlang des beliebten Bear Lakes weiter zum Dream Lake, der sich am Fuße des Hallett's Peak befindet. Vom See aus bietet sich ein faszinierender Blick auf die umliegende Berglandschaft. Der höchste Berg im Nationalpark ist mit 4345 Meter Höhe der Long Peak, der sich ideal für begeisterte Wanderer eignet. Wer die Spitze erreicht hat, wird mit einem unvergesslichen Blick über den Park belohnt. Der Nationalpark eignet sich aber nicht nur für einen Tagesausflug, sondern auch für einen längeren Aufenthalt. Vereint mit der Natur kann an ausgewählten Plätzen gezeltet werden und somit auch bei Nacht die Ruhe, Einsamkeit und klare Luft genossen werden.

Reisewetter Colorado

Im Sommer herrschen im Rocky-Mountain-Nationalpark sommerliche 20 bis knapp 30 Grad, die ideal für Erkundungstouren sind. Für Wanderungen auf die höheren Gipfel sollte allerdings eine wärmere Jacke mitgenommen werden, da es hoch oben auch im Sommer frisch werden kann. Weil die kontinentale Wasserscheide mitten durch den Park verläuft, kann man zwei eindeutige Wettermuster im Nationalpark beobachten. Eines auf der Ostseite in der Region nahe der Stadt Estes Park und das andere im Grand Lake Gebiet im Westen. Dort fällt insgesamt deutlich mehr Niederschlag als in den östlichen, trockeneren Teilen des Nationalparks.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...