WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Nordsee: Sturmflut-Serie in Sicht

Bis einschließlich Freitag muss an der gesamten deutschen Nordseeküste mit mehreren Sturmfluten in Serie gerechnet werden. So schlimm wie bei Orkan XAVER im Dezember 2013 (Bild) wird es aber wohl nicht. Bild: dpa
Neben Schnee und Sturmböen hat das Wetter in den kommenden Tagen an der Nordseeküste noch ein weiteres Ungemach zu bieten. Die Kombination von Nordweststurm und Vollmond mit entsprechender Springtide hat dort mehrere Sturmfluten zur Folge. Die Wasserstände werden laut dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) etwa zwei Meter höher als das mittlere Hochwasser liegen. Strände und Kaianlagen könnten überflutet werden, Dünenabbrüche seien möglich. Schon jetzt haben einige Nordsee-Fähren ihren Dienst eingestellt, die Halligen erwarten "Land unter".
Deutlich dramatischer schätzen die belgischen und niederländischen Behörden die Lage ein. Dort warnt man vor dem möglicherweise schlimmsten Hochwasser der letzten Jahrzehnte, schlimmer als bei Orkan XAVER im Dezember 2013. In den Niederlanden sollen laut Rijkswaterstaat in den kommenden Tagen fast alle mobilen Sturmflutdämme geschlossen werden, unter anderem die Oosterscheldekering und das Flutwehr in Rotterdam. Auch in Belgien werden laut Agentschap Maritieme Dienstverlening en Kust (AMDK) Spundwände und Sandsack-Barrieren in den Häfen sowie an Deichabschnitten errichtet, einige Strände und Deiche werden voraussichtlich gesperrt. In Antwerpen werden die Fluttore geschlossen.
Die Großwetterlage am Freitag zeigt ein über 1000 Kilometer langes Sturmfeld, das vom Nordkap bis zur Nordseeküste reicht.
Ursache der Sturmflut-Serie ist ein riesiger Tiefdruck-Komplex über Skandinavien. An seiner Westseite bildet sich ein über 1000 Kilometer langes Sturmfeld, das am Freitag von Spitzbergen bis nach Hamburg reicht. Dadurch geraten enorme Wassermassen in Bewegung und werden in die Nordsee gedrückt, die aufgrund des Vollmondes eh schon hohe Wasserstände haben wird. Da der Sturm aber nicht allzu stark sein wird, dürfte eine schwere Sturmflut ausbleiben. Eine ausgewachsene Sturm- oder gar Orkanlage hätte womöglich katastrophale Folgen für die gesamte Nordseeküste gehabt.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...