WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )
Mostviertel

Fernweh

Entspannung an der herbstlichen Donau: Entdeckungstour im Mostviertel

Eine herbstliche Entdeckungstour im Mostviertel bedeutet farbenfrohe Natur, hervorragende Weine und Dirndltage, wie es sie nur im Mostviertel gibt.

Identitätsstiftendes Merkmal einer Entdeckungstour im Mostviertel in Niederösterreich ist natürlich die regionale Mostkultur. Der Donaulauf, sanfte wellige Hügellandschaften, tiefe Schluchten und bizarre Felsformationen bieten viel Abwechslung. Außerdem prägend für die Region sind sprudelnde Gewässer sowie der Lunzer- und der Erlaufsee. Das Mostviertel umfasst unter anderem die sogenannten Erlebnisräume St. Pölten, Melker Alpenvorland, Kulturpark Eisenstraße und die Moststraße. Besondere Anziehungspunkte sind aber auch die Naturparks Ötscher-Tormäuer, Buchenberg und Eisenwurzen.

Der Ötscher ist mit mehr als 1.800 Meter Höhe der höchste Berg des Mostviertels und zugleich regionales Wahrzeichen. Das Wandern durch die Ötschergräben ist im Herbst das Highlight einer Entdeckungstour im Mostviertel. Das türkisblaue Wasser glitzert im Sonnenlicht und das Farbenspiel von Sonne und Bäumen bereitet Wonne. Eine andere, aber ebenso reizvolle Wanderung führt an der Basilika Sonntagberg vorbei. Hier liegt den Reisenden das Mostviertel sozusagen zu Füßen und man genießt einen schönen Ausblick ins Donautal sowie in die steirischen Alpen.

Wenn die Mostviertler Weinbauern ihre Trauben geerntet und gekeltert haben, wird der Erfolg gefeiert. Hierfür gibt es in der Region unzählige Weinfeste und Verkostungen. Für eine Entdeckungstour durch das Mostviertel empfiehlt sich der Traisentaler Weinherbst, ein Volksfest, bei dem es nicht nur Weintaufen zu bestaunen gibt: Bei den Kellergassenfesten öffnen die Winzer ihre Weinkeller für Besucher. Verkostet werden dann edle Tropfen und fix entscheidet man sich für eine Lieblingssorte - ein paar Flaschen für zu Hause können erworben werden!

Schon ab Mitte August locken außerdem die Dirndltage ins Mostviertel. Im Zentrum steht aber nicht, wie man vielleicht denken mag, die Trachtenmode, sondern der Dirndlstrauch mit seinen reifen Früchten. Großer Bekanntheit rühmt sich in diesem Kontext das Pielachtal, das deshalb auch Dirndltal genannt wird.

Reisewetter Mostviertel

Das Wetter im Mostviertel verwöhnt auch im Herbst mit vielen Sonnenstunden. Entlang der Donau hält sich in den Frühstunden oft Nebel, der fantastische Blicke zulässt, wenn die Sonne sich ihren Weg durch die Nebelfelder bahnt. Auf den höher gelegenen Hügeln heizt die Sonne an vielen Tagen richtig ein und es werden immer wieder Temperaturen bis zu 20 Grad erreicht. Je nachdem aus welcher Richtung der Wind weht, kann sich in der Früh auch Reif bilden, der der Sonne allerdings bald nachgibt.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...