WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

Malta, Gozo und Comino: Sonniges Inseltrio im Mittelmeer

Endlosen Sommer im Mittelmeer genießen

Ob im Sommer oder Winter, Malta ist das ganze Jahr über das perfekte Urlaubsziel. Im Herzen des Mittelmeers gelegen, bietet Malta zusammen mit ihren kleinen Schwesterinseln Gozo und Comino eine große Vielfalt an Urlaubsideen für jeden Geschmack.

In weniger als drei Flugstunden geht es "ab auf die Insel" nach Malta, das nur rund 100 Kilometer südlich von Sizilien liegt. Das kleinste EU– Land überrascht mit einem bunten Mix aus britischen und mediterranen Einflüssen, entspanntem Lifestyle und einer Vielzahl an Urlaubsmöglichkeiten — und das an über 300 Sonnentagen im Jahr. Auf Malta lassen sich 7000 Jahre Geschichte entdecken, wie zum Beispiel die geheimnisvollen Megalithtempel. Oder man bummelt einfach gemütlich durch das prächtig barocke Valletta — die Europäische Kulturhauptstadt 2018. Unzählige Musik– und Kulturfestivals locken dort Besucher an, die auch bei den farbenfrohen Patronatsfesten mitfeiern können. Als Tauch– , Schnorchel– und Wassersportparadies hat sich die vom azurblauen Mittelmeer umgebene Inselgruppe schon lange einen Namen gemacht, aber auch Wander– und Mountainbikefans kommen hier voll auf ihre Kosten.

Hauptstadt Valetta auf Malta

Die Hauptstadt Valletta — Einzigartiges Weltkulturerbe

Zu den größten Attraktionen auf Malta zählt die Hauptstadt Valletta — in ihrer Gesamtheit ein einzigartiges UNESCO– Weltkulturerbe mit stolzen Palästen. Von einer mächtigen Befestigung umgeben, locken in den engen Gassen historische Cafés und Lokale. Von den zahlreichen grünen Parks schweift der Blick über den Grand Harbour, einen 3 Kilometer langen Naturhafen mit dem Fort St. Angelo. Die Johanniter erweiterten die Burg des Staufenkaisers Friedrich II. aus dem 13. Jahrhundert zur wehrhaften Anlage. Einen Besuch wert ist auch der Großmeisterpalast mit seinen schmucken Innenhöfen sowie prunkvoll ausgestatteten Sälen.

Maltas Schwesterinsel Gozo — Mediterran entspannen und genießen

Gozo ist Maltas kleine grüne und beschauliche Schwester. Sie geht mit dem quirlig–urbanen Malta eine perfekte Urlaubskombi ein. Liebhaber des bequem in halbstündiger Fährüberfahrt erreichbaren Eilands wissen die Ruhe und ursprünglich–mediterrane Atmosphäre zu schätzen — hier ticken die Uhren langsamer und der Begriff "Hektik" ist ein Fremdwort.

Die mittelalterliche Zitadelle, die imposant über Gozos Hauptstadt Victoria thront, ist von fast jedem Winkel der kleinen Insel zu sehen. Weit in die Vergangenheit geht es bei einem Besuch der prähistorischen Tempelanlage Ggantija, die älter als Stonehenge oder die Pyramiden ist. Entlang der bizarren Küsten bietet sich immer wieder ein atemberaubender Blick auf das azurblaue Mittelmeer und kleine, lauschige Strände.

Comino — Ein kleines Paradies

Comino liegt genau zwischen Malta und Gozo. Die kleinste Insel des Trios ist ganzjährig einen Besuch wert und ein idealer Ort für Wanderer und Fotografen im Winter. Da es keine Ortschaften oder Autos gibt, kann man hier den Duft von wildem Thymian und anderen Kräutern ganz ungestört genießen. Die größte Attraktion der Insel ist die "Blue Lagoon", ein geschützter Meeresarm mit schimmerndem aquamarinem Wasser auf weißem Sand. Deshalb ist Comino auch ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen.

Das muss man in Malta gesehen haben

  • Valletta — Weltkulturerbe und Kulturhauptstadt Europas 2018
  • Megalithtempel von Hagar Qim, Mnajdra und Ggantija (Gozo)
  • The Three Cities: Birgu, Senglea und Bormla
  • Fischmarkt in Marsaxlokk
  • Wanderung ins Hinterland (Malta, Gozo)
  • Ramla Bay mit einem der schönsten Sandstrände (Gozo)
  • Blaue Lagune (Comino)

Klimadaten

Klimastation wählen

Höchsttemperatur

Tiefsttemperatur

Anzahl Frosttage

Sonnenscheindauer pro Tag

Mittlere Windstärke

Anzahl Sturmtage (Windspitze > 8 Bft)

Niederschlag

Anzahl Niederschlagstage

Aktivurlaub mit Inselflair

Ob Wandern, Klettern, Mountainbiking oder jegliche Art von Wassersport — die drei Inseln mit ihrem subtropischen Klima sind ganzjährig großartige Urlaubsziele für sportlich aktive Urlauber.

Wassersport wird dabei besonders groß geschrieben: Segeln, Windsurfen, Wasserski, Parasailing oder Bootsfahrten, das Angebot ist schier unerschöpflich. Immer beliebter werden Kajaktouren entlang der eindrucksvollen Küsten des Inselarchipels mit ihren herrlichen Sandstränden und versteckten Buchten, den schroffen Klippen und Höhlen.

Schon gewusst?

Aufgrund der Zugehörigkeit Maltas zum Commonwealth herrscht dort Linksverkehr. Lange Tradition hat der Nahverkehr mit Omnibussen. Dabei stammten bis vor Kurzem viele Fahrzeuge noch aus der Kolonialzeit. Weil der Fahrtwind die Klimaanlage ersetzte, waren bei vielen Bussen die Türen offen oder sogar abmontiert. Zum Aussteigen zogen die Fahrgäste an einer Leine, die zu einer mechanischen Klingel beim Fahrer führte.

Frühling auf Malta — Wandern im Blütenmeer

Die Wandermöglichkeiten sind ebenso vielfältig wie abwechslungsreich: Touren gibt es entlang der Küsten oder durch das Inselinnere mit seinen Tälern und sanften Hügeln. Diese fallen teils ins Meer ab, wo man auf herrliche Sandstrände trifft. Auf terrassenförmigen Feldern werden neben Gemüse auch Wein und Oliven angebaut und im unberührten Hinterland sind herrliche Orte der Stille und Einsamkeit zu finden.

Die schönste Wanderzeit ist der Frühling, wenn die vielen Wildblumen die Inseln in ein wahres Blütenmeer verwandeln. Aber auch die Herbst– und Wintermonate bieten sich dafür an.

Travel Story

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...