WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )

Wetternews

Samstag, 17.02.2018

Menschen als Verursacher

Loch-Wolken-Rätsel gelöst

Nicht selten sieht das Satellitenbild aus dem Norden Indiens aus wie ein Flickenteppich. An sich nicht ungewöhnlich, wenn die Wolkenlöcher nicht genau über Großstädten lägen. Bei der Lösung des Phänomens kommt der Mensch ins Spiel.

Das Satellitenbild vom 7.12.2016 zeigt große Wolkenlöcher über dem Nordosten Indiens. Bild: NASA Earth Observatory / WetterOnline

Immer wieder bilden sich genau über den Großstädten im Norden Indiens rätselhafte Löcher in der Nebeldecke. Vom Aussehen erinnern sie dabei stark an sogenannte Hole-Punch-Clouds. Diese sind aber deutlich kleiner als die über Indien. Sie können auch nicht auf Flugzeuge zurückgeführt werden, wie ihre kleinen Brüder. Wie indische Forscher jetzt herausgefunden haben, ist der Auslöser der wolkenfreien Inseln im Nebelmeer vielmehr das Lokalklima der Großstädte.

Auch Hole-Punch-Clouds haben menschgemachte Entstehungsursache. Sie entstehen durch Flugzeuge, die sich im Steig- oder Sinkflug befinden. Bild: David Barton via twitter

Große Metropolen entwickeln viel Wärme, die sie dann abgeben. Hierdurch kann der an einer Inversion entstandenen Nebel aufgelöst werden. Des Weiteren gibt die dichte Vegetation im Umfeld der Städte viel Feuchtigkeit ab, was die Bildung von Nebel fördern kann. Über bebauten Flächen wird deutlich weniger Feuchtigkeit abgegeben. Eine Kombination aus beidem sorgt somit für die zumindest indirekt anthropogenen Wolkenlöcher. Die "American Geophysical Union" beschreibt den Effekt als "neue Dimension menschengemachter Auswirkungen auf das Wetter".

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...