WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

Wetternews

Montag, 14.10.2019

Warme Grüße aus Südeuropa

Spätsommertage mitten im Herbst

In diesen Tagen ist es in vielen Landesteilen für die Jahreszeit außergewöhnlich warm. Vereinzelt wurden sogar neue Temperaturrekorde aufgestellt. Verantwortlich für die Wärme ist das Wettergeschehen auf dem Atlantik und in Osteuropa.

Letzte Sonnenblumen leuchten wie hier im Westerwald in der warmen Oktobersonne vor einem stahlblauen Himmel.

Seit dem Wochenende darf man sich verbreitet über goldene und ausgesprochen warme Oktobertage freuen. Besonders im Südwesten sowie im Osten Deutschlands zeigt das Thermometer regional 25 Grad und mehr an. Verantwortlich für den spätsommerlichen Hauch sind Tiefs über dem Ostatlantik und ein Hoch über Osteuropa. Zwischen den beiden Druckgebieten fließt mit südwestlichen Winden warme Mittelmeerluft zu uns. An den Nord- und Ostseiten der Gebirge kommt noch Föhn hinzu, sodass vor allem dort die höchsten Werte erreicht werden.

Ein Tief über dem Ostatlantik schaufelt warme Luft aus dem Mittelmeerraum zu uns. Verstärkt wird der Zustrom durch ein Hoch über Osteuropa. Dieses bringt gleichzeitig dem Süden und Osten Deutschlands viel Sonnenschein.

Leichter Föhn stellte sich zum Beispiel am Ostrand des Pfälzer Waldes sowie am Nordrand des Schwarzwaldes ein. Ohlsbach bei Offenburg meldete am Sonntag 27,7 Grad, Müllheim weiter südlich 27,5 Grad. Föhneffekte gab es auch am Nordrand des Erzgebirges. In Garsebach bei Dresden wurden 26,6 Grad registriert. Ganz vereinzelt reichte es sogar für Temperaturrekorde im zweiten Oktoberdrittel.

Das typische Wetter bei Föhn: Die Temperaturen schnellen in die Höhe und die Luftfeuchte sinkt. Wie und wann Föhn entsteht, erklären wir im Video.

In Dresden-Hosterwitz war es mit 25 Grad am Samstag noch nie so warm für diese Jahreszeit seit Aufzeichnung der Wettermeldungen. Im Süden wurden ebenfalls örtlich neue Bestmarken für Mitte Oktober gemeldet.

Die Spitzenwerte für das zweite Oktoberdrittel in den vergangenen Jahren. Fast zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2018 gab es vielerorts neue Wärmerekorde.

Sonnige und warme Tage im Oktober kommen eigentlich regelmäßig vor. Sie prägen sich wegen der zumeist schon fortgeschrittenen Laubfärbung als "Goldener Oktober" in unser Gedächtnis ein. In den kommenden Tagen verabschiedet sich die ganz warme Luft aus dem Land. Allerdings verbleiben wir noch in einer milden Südwestströmung. Die Höchstwerte liegen dann bei 14 bis 19 Grad.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...