WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

12. Februar 1929: Als der Rhein zufror

Volksfeststimmung: Eine alte Postkarte zeigt Menschen auf dem zugefrorenen Rhein in Mainz im Februar 1929. Bild: dpa
Stichtag: Heute vor 90 Jahren ist der Mittelrhein zwischen Koblenz und Mainz auf einer Länge von 20 Kilometern zugefroren. Das Naturereignis lockte tausende Schaulustige an. Selbst Würstchenbuden und Karussells wurden auf dem Eis errichtet. Andererseits lagen Hunderte Schiffe wochenlang fest, wodurch erhebliche wirtschaftliche Schäden entstanden.
In einem der kältesten Wintermonate seit Messbeginn 1881 sank die Temperatur selbst in Westdeutschland auf unter minus 20 Grad. In Sachsen und am Alpenrand ging es runter auf unter minus 30 Grad. In der Folge froren auch der Oberrhein und Teile des Niederrheins zu, insgesamt auf rund 350 Kilometer Länge.
Letztmals erstarrte der Rhein im Winter 1962/63 zu Eis: Selbst in Düsseldorf war der Strom zugefroren und begehbar. Bild: dpa
Der Februar 1929 war rund zehn Grad kälter als im Mittel. Ähnlich kalt waren seit Messbeginn nur der Januar 1940 und der Februar 1956. Zugefroren war der Rhein letztmals im Jahrhundertwinter 1962/1963, als von Dezember bis März fast durchweg Dauerfrost herrschte.
Seitdem sind die Winter weniger streng geworden. Zudem wärmt seitdem die Einleitung von Abwässern und die Abwärme in den Kühlwassern von Kraftwerken den Fluss. Einen komplett zugefrorenen Rhein wird man daher heute wohl nicht mehr erleben.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...