WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )
Startseite / WetterNews /

Dritter Unwettertag in Folge in Österreich: Tornado an der Grenze zu Ungarn und Großhagel in Tirol

20:03
9. Juni 2024

Tornado und Großhagel
Dritter Unwettertag in Folge

1/4
Direkt an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn ist es zu einem Tornado gekommen.

An der Grenze zu Ungarn hat es einen Tornado gegeben. In anderen Regionen Österreichs kam erneut großer Hagel vom Himmel. Die Unwettergefahr ist noch nicht gebannt.

Der Sonntag ist der dritte Tag in Folge mit schweren Gewittern gewesen. Erneut waren mehrere Bundesländer von Unwettern betroffen.

An der österreichisch-ungarischen Grenze kam es am frühen Abend sogar zu einem Tornado. Eine sogenannte Superzelle mit Starkregen, Hagel und Sturmböen zog zunächst zwischen Großpetersdorf und Rechnitz im Südburgenland durch und dann weiter Richtung Osten.

1/4
Im WetterRadar-Bild ist die für den Tornado verantwortliche Gewitterzelle gut zu erkennen.

An der Grenze zu Ungarn bildete sich in diesem Gewitter schließlich der Tornado, der sich auf ungarischer Seite noch verstärkte. Von Verletzten oder Sachschäden war zunächst nichts bekannt.

So entstehen TornadosWetterwissen

Zeitgleich zog auch über das Tiroler Unterland eine Superzelle. Sie brachte Großhagel mit bis zu 6 Zentimetern Durchmesser mit sich. Bereits am Freitag sorgte großer Hagel in der Weststeiermark für erhebliche Schäden.

In der Nacht zum Montag sind im Süden und Osten Österreichs weitere Gewitter oder gewittrige Regenfälle möglich. Diese fallen jedoch deutlich schwächer aus.

Spätestens am Montagnachmittag wird es dann im Osten des Landes noch mal brenzlig. Es besteht wieder Unwettergefahr. Es bleibt zu hoffen, dass keine Orte getroffen werden, an denen bereits in den vergangenen Tagen enorme Regenmengen fielen, wie beispielsweise in Deutschfeistritz oder Oberwart.

Sturzflut reißt Autos mitSteiermark
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...