WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Eisige Nacht und Neuschnee

Mit bis zu minus 10 Grad ist die Nacht besonders in der Landesmitte eisig kalt gewesen. Direkt über dem frischen Schnee in den Mittelgebirgen wurde es sogar noch deutlich kälter.
So zeigte das Thermometer direkt am Erdboden in Schleiz in Thüringen am Morgen minus 18 Grad an. Aber auch sonst waren am Boden Tiefstwerte von minus 10 Grad oder darunter in der Mitte des Landes keine Seltenheit.
Besonders im Süden und im Norden hat es zudem geschneit. Teils kamen sogar mehr als 10 Zentimeter Neuschnee zusammen. Marco Kaschuba berichtet von der Schwäbischen Alb.
Als Märzwinter wird ein Spätwintereinbruch im März bezeichnet. Dieses Phänomen kommt in Mitteleuropa häufig vor. Dabei wird in den meisten Fällen kalte Festlandsluft aus Ost- und Nordosteuropa herangeführt.
Besonders nachts kann dann vielfach Frost auftreten. Eistage mit Höchstwerten unter dem Gefrierpunkt sind aber selten, da die Sonneneinstrahlung wegen der ansteigenden Tageslänge zunimmt.
Schon gewusst: Anfang März 2005 fiel die Temperatur im baden-württembergischen Albstadt-Degerfeld auf bis zu minus 25 Grad.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...