WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Historisches Pfingsthochwasser 1999

Völlig vom Hochwasser eingeschlossen und damit von der Außenwelt abgeschnitten liegt der Ort Eschenlohe bei Garmisch-Partenkirchen am 22. Mai 1999. Bild: dpa
Vor 20 Jahren war die Lage in Bayern dramatisch. Wie in den vergangenen Tagen hatte es auch an Pfingsten 1999 in Oberbayern und im Allgäu heftig geregnet. Hinzu kam die Schneeschmelze nach einem schneereichen Winter. Unter anderem die Flüsse Iller, Wertach, Ammer und Loisach führten damals Hochwasser.
Mit einem Schlauchboot transportieren am 25. Mai 1999 Männer eine Holzbank durch das überflutete Neustadt an der Donau. Am Vortag war dort ein Damm gebrochen. Bild: dpa
Auch die Donau trat über die Ufer. Das bekannte Kloster Weltenburg wurde erstmals seit 150 Jahren überflutet. Besonders schlimm traf es Neustadt an der Donau, wo am Morgen des 24. Mai ein Damm brach. Weite Teile der Stadt standen kurze Zeit später unter Wasser.In Bayern starben fünf Menschen in den Fluten. Über 100.000 Menschen waren vom Hochwasser betroffen. Die Gesamtschäden beliefen sich auf über eine Milliarde Euro.
Die Wetterlage ähnelte damals der aus den vergangenen Tagen. Binnen 48 Stunden kamen zuletzt örtlich über 200 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Hochwasser war die Folge:
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...