WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Startet der Sommer im Juni durch?

Die Grafik zeigt die dominierenden Wetterlagen nach den Berechnungen des europäischen Wettermodells. Eine weitere Erklärung finden Sie im Text.
Modellgeflüster - Launisch, wechselhaft und vor allem kühl! Dies waren die Markenzeichen des bisherigen Mai. Doch pünktlich mit dem Start in den meteorologischen Sommer am 1. Juni scheint auch das Wetter langsam in Sommerstimmung zu kommen.
Die oben zu sehende Karte des europäischen EZMWF-Wettermodells zeigt gut, dass eine Änderung der Wetterlage in den ersten Junitagen wahrscheinlicher wird. Blaue Balken stehen in der Grafik für typisches Westwetter mit Wind und Regen, grüne für hohen Luftdruck über Nordeuropa und Tiefs über Mitteleuropa, rote für eine blockierende Hochdrucklage und lilafarbene für kühle Nordwest- oder Nordwinde.
Luftdruck und Luftmasse: Auch diese Karte des europäischen Wettermodells lässt den hohen Luftdruck und die Erwärmung Anfang Juni erahnen.
Deutlich zu erkennen ist die markante Änderung zum Monatswechsel. Die bis dahin dominierenden Nordwest- und Nordwinde könnten demnach kurzzeitig dem typischen Westwind-Wetter Platz machen. Anschließend deutet das Modell in einer Vielzahl der Lösungen aber eine blockierende Hochdrucklage an.
Damit verbunden wäre auch ein deutlicher Temperaturanstieg. Ob dies allerdings mit viel Sonne verbunden ist, oder eher Schauer und Gewitter dominieren, bleibt abzuwarten. Die Wahrscheinlichkeit auf sommerlich warmes Wetter im ersten Junidrittel steigt jedenfalls.
Neueste WetterTicker-Meldungen
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...