WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )

Wetterbericht Deutschland

Dienstag, 12.12.2017

Wechselhaft und nasskalt

Im Nordwesten neuer Schnee

Das wechselhafte Wetter geht weiter. Dabei kann es heute im Westen und Norden teils bis ganz runter schneien. Tagsüber ist aber häufig auch Regen dabei. Am Mittwoch gibt es im Südosten längere Lichtblicke, während am Rhein schon der nächste Schneefall ankommt.

Heute früh fällt von den westlichen Mittelgebirgen bis nach Schleswig-Holstein teils bis ganz runter Schnee. Autofahrer sollten sich dort vor allem in höheren Lagen auf glatte Straßen einstellen. Ansonsten rieseln meist nur oberhalb von etwa 500 Meter Höhe Flocken. Im Tagesverlauf ziehen dann noch einzelne Regen- und Schneeregenschauer durch, im Westen örtlich mit Blitz und Donner. Dort findet zwischendurch aber auch die Sonne mal Lücken. Die Höchstwerte reichen von 2 bis 7 Grad. Im Osten und im Bergland weht ein oft stürmischer Westwind.

Der Mittwoch startet fast überall frostig kalt. Dementsprechend können die Straßen glatt sein. Von Berlin bis München scheint die Sonne häufiger. In der Westhälfte zieht am Vormittag von Benelux her der nächste Schneefall langsam ostwärts, er kommt gegen Abend in Brandenburg, Sachsen und Bayern an. An Rhein, Ems und Mosel geht der Niederschlag von Westen her rasch in Regen über. An den Temperaturen ändert sich kaum etwas.

An den Folgetagen setzt sich das nasskalte Wetter mit häufigen Schauern fort. Im Bergland fallen sie meist als Schnee, sodass dort die Schneedecke weiter wachsen kann. Ski- und Snowboardfahrer können sich dort verbreitet über optimale Bedingungen für Wintersport freuen.

Vorhersage für meinen Ort:
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...