WetterOnline ( http://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
18:15 Uhr

Video: Orkan wirft Baum um

Als ob es nichts wäre, hat Orkan FRIEDERIKE bei Bünde im Norden von Nordrhein-Westfalen einen großen Baum umgeknickt. Das Video von Hannes Katschmer zeigt die enorme Kraft des Sturms. Seine Familie hatte ganz ohrenscheinlich nicht wirklich mit einer solchen Naturgewalt gerechnet.
17:42 Uhr

Video: Morgen viele Schneeschauer

In den nächsten Tagen erwartet uns nasskaltes Wetter. Dazu schneit es immer wieder, nur entlang des Rheins bleibt es meist bei Regen. Anschließend ist das kurze winterliche Zwischenspiel dann allerdings schon Geschichte.
Das Wetter in 60 Sekunden kann man sich auch bequem von Alexa vorlesen lassen: Einfach zu Alexa sagen: "Frage WetterOnline nach dem Wetterbericht" und schon geht's los.
17:16 Uhr

Video: Bäume knicken wie Streichhölzer

Akute Lebensgefahr für Autofahrer und Feuerwehr im Harz: Nahezu alle Straßen um Wernigerode sind gesperrt. Besonders dramatisch war die Situation im Drängetal zwischen Wernigerode und Schierke. Zahlreiche Autofahrer und selbst die Feuerwehr waren von Bäumen eingeschlossen. Noch während die Kameraden die Straße von Bäumen befreiten, fielen vor ihnen und hinter ihnen immer wieder große Fichten um.
In Thüringen ist währenddessen ein Feuerwehrmann während eines Sturmeinsatzes ums Leben gekommen. Der 28-Jährige wurde in einem Waldstück bei Bad Salzungen von einem Baum erschlagen, wie ein Sprecher der Polizei Suhl laut AFP sagte. In Nordrhein-Westfalen waren zuvor bereits zwei Männer durch das Unwetter ums Leben gekommen.
16:54 Uhr

Bahn stellt Fernverkehr komplett ein

Wegen des Sturmtiefs FRIEDERIKE hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr bundesweit vollständig eingestellt. Fernverkehrszüge bleiben in den Abfahrtsbahnhöfen stehen oder werden in Bahnhöfen unterwegs gestoppt, wie eine Sprecherin des Konzerns am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Der Stopp dürfte den gesamten restlichen Tag andauern. Auch für den morgigen Freitag kündigte der Konzern bereits deutliche Einschränkungen im Zugverkehr an.
Wie hier in Münster - Gremmendorf liegen vielerorts Bäume und Äste auf Gleisen und Oberleitungen. Bild: dpa
Die Bahn nannte das Einstellen des Fernverkehrs eine Sicherheitsmaßnahme, weil etwa umgestürzte Bäume oder andere Gegenstände auf den Gleisen liegen könnten. So solle verhindert werden, dass Züge auf offener Strecke stehen blieben und Fahrgäste nicht betreut werden könnten. An den betroffenen Bahnhöfen verstärkte die Bahn ihr Personal. Außerdem wurden für wartende Reisende in mehreren Städten Aufenthaltszüge bereitgestellt, darunter in Köln, Dortmund, Hannover, Kassel, Bremen und Hamburg. An den Informationsschaltern können sich Betroffene über die Ausgabe von Hotel- und Taxigutscheinen informieren.
Wegen des Sturms stand auch der Regionalverkehr der Bahn in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt vollständig still. Weitere Bundesländer sind von einem teilweise eingestellten Regionalverkehr betroffen.
16:39 Uhr

Erste Bilanz von Orkan FRIEDERIKE

Bild: dpa
Mit Windspitzen über Tempo 120 im Flachland ist Orkan FRIEDERIKE heute über weite Teile des Landes gefegt. Zahlreiche Bäume kippten um und Häuser wurden beschädigt. Der Zugverkehr wurde bundesweit eingestellt. Auch Menschen kamen durch den Sturm zu Schaden.
Bilder des zerstörerischen Sturms finden Sie in unserer aktuellen Fotostrecke:
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...