WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )

WetterTicker - Wetter live verfolgen

Diese Seite wurde aktualisiert.
Neu laden
WetterOnline werbefrei genießen?
Mehr Infos…
21:25 Uhr

Bald startet die Gewittersaison

Mit dem April startet bald auch die Gewittersaison. Nach freundlichem Tagesstart bilden sich dann häufiger dicke Quellwolken und besonders nachmittags und abends zucken Blitze über den Himmel. Das Video zeigt einen Zeitraffer des Himmelsschauspiels mit Aufnahmen aus aller Welt aus den vergangenen 18 Monaten.
Typisch für Gewitter sind mächtige Blumenkohlwolken (Cumulonimbus). Sie entstehen, wenn warme Luft nach oben aufsteigt und dabei abkühlt. Innerhalb der Wolken bauen sich Spannungen auf, die sich in Form von Blitzen entladen. Gewitter bringen oft schwere Unwetter mit Platzregen, Hagel und Sturmböen.
Schon gewusst? Im Durchschnitt sind 1600 Gewitter gleichzeitig auf der Erde aktiv.
20:42 Uhr

Vor drei Jahren: Neue Wolken getauft

Voltus, Asperitas oder Cavum - seit drei Jahren werden im Internationalen Wolkenatlas viele neue "Wolkenarten" beschrieben. Zuvor gab es 30 Jahre lang keine Änderungen am weltweit gültigen Referenzwerk für Wolken. Alle Neuerungen finden Sie zusammengefasst in unserer Fotostrecke.
19:28 Uhr

Video: Viel Sonne und Wärme in Sicht

Nur ein bis zwei Tage bleibt es noch kühl. Dann kommt der Frühling mit viel Sonnenschein und Wärme zu uns und macht damit auch seinem Namen alle Ehre. Was das für das Wetter bedeutet, verrät Leonie Imhäuser im Video.
18:35 Uhr

WetterOnline sucht weiterhin Talente

Wetter ist auch weiterhin ein Thema - wir suchen dich! Unser Bedarf an motivierter Unterstützung hat sich trotz der aktuellen Situation nicht verändert.
Um den persönlichen Kontakt aus Gesundheitsgründen möglichst gering zu halten, führen wir ab sofort Vorstellungsgespräche via Telefoninterview oder Videokonferenz durch. Wir werden eure Bewerbungen wie gewohnt sorgfältig und so schnell wie möglich bearbeiten.
Zögert also nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns über eure Bewerbungen! Hier geht es zu unseren Stellenausschreibungen.
17:40 Uhr

Sturm und Regen bedrohen US-Ostküste

Ein kräftiges Tief beeinflusst bis Samstag die Ostküste der USA. Auf dem Satellitenbild lässt sich eine schöne Wolkenspirale des Tiefdruckgebietes gut erkennen. Bild: NASA
An der US-Ostküste hat sich ein kräftiges Sturmtief gebildet. Bis Samstag bringt es vor allem der Region New England im äußersten Nordosten der USA Sturm und viel Regen. Dort fallen bis Samstag gebietsweise 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Dazu gibt es besonders entlang der Ostküste schwere Sturmböen. Auf dem Satellitenbild lässt sich das kräftige und vor allem große Tief gut erkennen.
Bis Samstag bringt das Tief vor allem auch der US-Ostküste örtlich über 50 Liter Regen pro Quadratmeter.
Neben Sturm und Regen drohen an der Küste wohl mehrere aufeinanderfolgende Sturmfluten. Denn der kräftige Ostwind drückt das Wasser des Atlantiks gegen die Küsten. Ab Samstag zieht das Tief dann aber über dem Ozean nach Osten ab und das Wetter beruhigt sich wieder.
Das Tief liegt östlich von New York über dem Atlantik, wodurch sich nördlich des Tiefs ein östlicher Wind einstellt. Somit wird das Meerwasser gegen die Küste gedrückt. Je röter die Farben, desto stärker der Wind.
mehr Beiträge lädt ...
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...