WetterOnline ( https://www.wetteronline.at )
Startseite   /   Reisen   /   Mallorca

Mallorca

Meer und mehr als Sonne und Strand

Ein Online Reiseführer durch Mallorcas blühende Landschaften, zu traumhaften Stränden, lebhafter Kultur und tiefer Entspannung.

Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und das schon seit vielen Jahren. Ein Urlaub auf der Insel Mallorca bietet viel Abwechslung und besonders ihre Gegensätze machen Mallorca zu einem spannenden und für viele Urlauber interessanten Reiseziel. Vor allem die abwechslungsreiche Landschaft mit ihren herrlichen Buchten, hohen Bergenketten, grünen Tälern und den malerischen Dörfern und Städtchen begeistert viele Urlauber.

Die Gegensätze von schroffen Felsen und blühenden Mandeläumen und rauen Bergketten und rotblühenden Klatschmohnfeldern machen die Insel zu einem unvergesslichen Erlebnise. Zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und tradtionelle spanische Bauten sind ebenfalls auf Mallorca zu bestaunen. Daneben überzeugt die Balearen-Insel auch mit ihren traumhaften weißen Sandstränden. Mallorcas mediterranes Klima erlaubt Urlaubsreisen über das ganze Jahr verteilt. Auch sportlich aktive Urlauber kommen auf Mallorca auf ihre Kosten und können einen aktiven Urlaub, sei es auf dem Wasser, zu Fuß oder per Fahrrad genießen. Von Deutschland erreicht man die Insel mit dem Flugzeug in durchschnittlich zwei bis drei Stunden.

In unserem Mallorca Online-Reiseführer erfahren Sie alles, was Sie über die Insel wissen wollen. Sie bekommen Tipps, wann die beste Reisezeit für Mallorca ist, wann welches Wetter zu erwarten ist und welche Jahreszeit sich für einen Mallorca-Urlaub am meisten lohnt. Außerdem erwarten Sie weitere zahlreiche Tipps und Informationen zu den Themen Kultur, Essen, Sehenswürdigkeiten und Strand. So sind Sie bestens für Ihren Traumurlaub auf Mallorca vorbereitet.

Mallorcas Fakten

  • Land: Spanien, Größte Insel der Balearen, siebtgrößte Mittelmeerinsel
  • Lage: west Mittelmeer, ca. 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt
  • Hauptstadt: Palma de Mallorca
  • Amtssprachen: Katalanisch und Spanisch
  • Einwohner: 907.197 (Stand: 2018)
  • Währung: Euro
  • Internationaler Flughafen: Palma de Mallorca
  • Strom: 220 Volt, ein Reiseadapter ist nicht notwendig
  • Visum: nicht notwendig
  • Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MESZ), Zeitverschiebung: UTC+1 (Winter)
  • Aktivitäten: Kultur, Shopping, Outdoor, Strand und Meer, Party
  • Klima: mild mediterran
  • Bus und Bahn: Hier finden Sie Infos finden zu den öffentlichen Verkehrsmittel Mallorcas
  • Mietwagen: wird empfohlen

Regionen auf Mallorca

Mallorca ist eine sehr facettenreiche Insel und vereint verschiedene Regionen mit ganz unterschiedlichen Landschaften. Aufgrund ihrer Vielfalt bietet sie für jeden Urlauber die passende, egal ob Strandurlauber, Partygänger, Sportbegeisterter oder Wanderer.

Migjorn

Die Region Migjorn liegt im Süden der Insel und ist ein flacher Landstrich von der Landschwirtschaft gekennzeichnet. Der ursprüngliche Charakter der Insel findet sich vor allem in den kleine Fischerhäfen entlang der Küstenlinie von S'Arenal im Westen bis nach Portocolm im Osten. Nahe der Stadt Colonia Saint Jordi liegt einer der schönsten Naturstränden der Insel, der Playa Es Trenc.

Llevant

Im Nordosten an Migjorn grenzt die Region Llevant. Zu ihr gehört Manacor, Mallorcas drittgrößte Stadt. Die Landschaft der Llevant ist geprägt von rauen Küstenabschnitten und den sanften Hügeln, den Serres de Llevat. Neben Hügeln und Bergen liegen fruchtbare Felder, Buchten und feine Sandstrände. Hier im Osten der Insel finden Urlauber unter anderem auch eine berühmte Sehensürdigkeit Mallorcas: die Tropfsteinhöhlen der Coves del Drac.

Es Pla

Es Pla ist eine landwirtschaftlich geprägte Region im Herzen von Mallorca zwischen den Bergketten der Serra de Tramuntana und den Serres de Llevant. Dort werden viele landwirtschaftliche Produkte für den alltäglichen Gebrauch auf der Insel wie Kartoffeln, Gemüse und Getreide angebaut. Besonders im Frühjahr lohnt sich ein Besuch in der Region. Dann ist die Zeit der Mandelblüte und die blühenden Mandelbäume tauchen die Ebene in ein rosa-weißes Blütenmeer.

Es Raiguer

Es Raiguer ist eine flache Region am Südostrand der Serra de Tramuntana. Sie ist geprägt von vielen Wasseradern, fruchtbaren Böden und dem Handwerk. Besonders die Stadt Inca, die zweitgrößte Mallorcas, ist über die Landesgrenzen hinaus für ihre Lederverarbeitung und Schuhmacher bekannt.

Serra de Tramuntana

Die Serra de Tramuntana bezeichnet neben der Region auch einen in ihr liegenden Gebirgszug. Die Region erstreckt sich vom Südwesten bis zum Cap de Formentor im Norden einmal quer durch die die Insel. Der mit 1.445 Meter höchste Berg der Insel der Puig Major liegt im Gebirge der Serra de Tramuntana, welches 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Geschichte Mallorcas

Die Geschichte Mallorcas geht bis auf die Zeit zwischen 6.500 bis 4.000 v. Chr. zurück. Aus dieser Zeit stammen die ersten menschlichen Spuren in Höhlen nahe der Küste. Erst um 1.500 v. Chr. bauten die ersten Menschen Gebäude aus Steinen. Damit beginnt die Zeit der Talaiot-Kultur auf der Insel und mit ihr die Handelsbeziehungen zu Phöniziern und Griechen. Die ersten Städte , die gegründet werden sind Pollentia, das heutige Alcúdia, und Palma im Zuge der römischen Invasion im Jahre 123 v. Chr. 465 n. Chr. erobern die Vandalen die Balearen. 534 n. Chr. wird Mallorca von oströmischen Truppen zurückerobert. 902 n. Chr. nehmen die Mauren die Insel ein. 1229 erobern die Katalanen unter Führung von König Jakob I. von Aragón die Insel zurück und rufen das Königreich Mallorca aus. Seit dieser Rückeroberung wird auf der Insel Katalanisch gesprochen. König Jakob III. von Mallorca wird im Jahre 1349 von seinem Vetter Peter IV. von Aragón von der Insel vertrieben. Mallorca verliert damit seine Unabhängigkeit, wird aragonische Provinz und bis zur Autonomie 1983 vom spanischen Festland regiert. Anfang des 18. Jahrhunderts wird das kastilische Spanisch Amtssprache. Durch die Verfassung von 1978 wird Spanisch die Amts- und Staatssprache. Als Regionalsprache bleibt Katalanisch jedoch gleichberechtigt. Seit 1916 ist die Insel per Flugzeug erreichbar. Damit beginnt auch die Zeit des touristischen Aufschwungs der Insel.

Wetter und Klima auf Mallorca

Das Klima auf Mallorca ist mild und mediterran. Die Sommer sind sehr heiß und trocken, die Winter feucht und mild. Im August wird mit durchschnittlich 32 Grad das Temperatur-Jahresmaximum erreicht, im Januar mit 5 Grad das Minimum. Regen fällt recht selten. Outdoor-Aktivitäten kann deshalb das ganze Jahr über nachgegangen werden. Beste Reisezeit für Familien mit kleinen Kindern ist der Früling und Herbst. Hier herrschen angenehme Temparaturen mit ausreichend Sonnenstunden. Partyhungrige Urlauber reisen am besten in den Sommermonaten auf die Insel, dann herrscht in den Party-Hochburgen die beste Stimmung.

Erfahren Sie mehr über Mallorcas Klima.

Mallorca: Nützliche Tipps

  1. Trinkgeld
    • Restaurants: ca. 5 bis 10 Prozent des Gesamtbetrags
    • Hotelpersonal: ca. 1 Euro pro Tag
    • Taxifahrer: ca. 5 bis 10 Prozent der Fahrtkosten
    • Reiseleiter: zwischen 5 und 10 Euro
  2. Öffnungszeiten der Geschäfte
    • Während der Siesta zwischen 13 und 17 Uhr bleiben die meisten Geschäfte geschlossen, in touristischen Regionen sind sie oft durchgehend geöffnet
  3. Camping-Urlaub
    • Mallorca ist als Insel für einen Camping-Urlaub ungeeignet. Auf der gesamten Insel gibt es nur zwei offizielle Campingplätze und Wild-Campen ist untersagt.

Märkte auf Mallorca

Wochenmärkte gehören auf Mallorca einfach dazu. Sie haben eine lange Tradition auf der Insel und locken jedes Jahr viele Touristen an, die den ursprünglichen Flair der Insel erleben wollen. In vielen Städten und Dörfern gibt es regelmäßige Märkte. Am besten informieren Sie sich vor Ort, wo und wann Markttag ist. Auf den Wochenmärkten finden Sie alles was das Herz begehrt. Von Gemüse über Weine, Backwaren und Kunsthandwerk bis hin zu Mode und Schmuck. Die Wochenmärkte sind in der Regel von morgens bsi mittags geöffnet. Der frühe Vogel fängt auch auf Mallorca den Wurm. Unser Reiseführer Mallorca listet im Folgenden ein paar Tipps für Orte mit traditionellen mallorquinischen Märkten auf.

Lebensmittel Wochenmarkt Mallorca

Auf Mallorca haben Wochenmärkte eine lange Tradition. Im folgenden Abschnitt finden Sie eine kleine Übersicht verschiedener Märkte aus unserem Reiseführer

Calvia: Traditioneller Markt mit einer großen Auswahl an Lebensmittel, Mode, handwerkliche Kunst und Musikinstrumenten (montags von 8 bis 13 Uhr)

Manacor: Der Markt ist bekannt für seine Keramik und Haushaltswaren. Außerdem finden sich Textilien, Lederwaren und handgefertige Produkte aus der Region (montags von 8 bis 13.30 Uhr)

Alcúdia: Einer der größten Wochenmärkte der Insel mit vielen mallorquinischen und afrikanischen Spezialitäten, Textilien, Gemüse, Gewürze und Schinken (dienstags und sonntags von 8.30 bis 13.30 Uhr)

Sineu: Großer Bauernmarkt in dem kleinen Dorf mit einer großen Auswahl an Obst, Gemüse, Kräuter, Spirituosen, Textilien und Kunsthandwerk (mittwochs von 8 bis 13.30 Uhr)

Inca: Der größte Wochenmarkt der Insel findet sich in Inca. Hier werden Lederwaren, Kunsthandwerk, Körbe, Gemüse, Obst, Wein und Textilien angeboten (donnerstags von 9 bis 13.30 Uhr)

Son Ferrer: Ein kleinerer Markt, vor allem mit Wurstwaren, Gemüse, Obst und Mode (freitags von 9 bis 13 Uhr)

Sóller: Ein Wochenmarkt am Wochenende. Hier vertreiben Händler Fleisch, Fisch, Gemüse und Blumen. EIn Geheimtipp sind die von Hand bemalten Möbel, die es auf dem Markt zu kaufen gibt (Samstags von 9 bis 13.30 Uhr)

Die mallorquinische Küche

Die mallorquinische Küche ist ländlich und deftig und dabei sehr lecker. Das regional angebaute Gemüse wie Kohl, Auberginen und Tomaten wird für viele Gerichte verwendet, Knoblauch ist ebenso eine häufige Zutat. Gebraten wird meistens in Olivenöl. Fisch. Meeresfrüchte, Lamm und Kaninchen gehören auch zur mallorquinischen Küche. Die einheimischen Mandeln werden vor allem für Süßspeisen und Gebäck verwendet. Wenn Sie sich durch die typische mallorquinische Küche durch probieren möchten, finden Sie hier eine kleine Auswahl typisch mallorquinischer Gerichte:

traditionelle Hefeteig Taschen

Empanadas Mallorquinas: Teigtaschen aus Hefeteig, die variationsreich herzhaft oder süß gefüllt werden.

Typisch mallorquinisches Essen:

  • Empanadas Mallorquinas: Teigtaschen aus Mürbeteig, die variationsreich herzhaft oder süß gefüllt werden.
  • Pa de Figa: Brot aus Feigen, Anis und Mandeln, das als Snack zum Kaffee gereicht wird. Es wird gerne auf einem Feigenblatt serviert.
  • Pa amb Oli: geröstetes Landbrot bestrichen mit Olivenöl, Tomaten, Salz und Knoblauch und mit Schinken belegt. Es eignet sich sehr gut als Vorspeise oder für den kleinen Hunger.
  • Sobrasada: Rohe Streichwurst aus Schweinefleisch und Speck mit Paprikapulver, Salz und weiteren Gewürzen veredelt.
  • Sopa Mallorquina: Ein Gemüseeintopf mit Brotbeilage. Deftige Eintöpfe und Suppen sind typische Speisen auf Mallorca
  • Torró:Mallorquinischer Mandelkuchen mit Zitrone, Zimt und Zucker
  • Tumbet: Ein Gemüsegratin aus Auberginen, Kartoffeln, Paprika, Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch. Tumbet gilt als leichtes Sommergericht und ist eine Hauptspeise.

Mallorcas Sehenswürdigkeiten

Mallorca bietet eine Vielzahl an attraktiven Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören Naturphänomene wie die Tropfsteinhöhlen Cuevas del Drac, architektonische Highlights wie die Kathedrale von Palma „El Seu„, historische Städte und interessante Museen. Der wohin.de Reiseführer Mallorca hat die besten Ausflugstipps zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Mallorcas für Sie im Norden, Osten, Süden und Westen zusammengestellt. Außerdem erfahren Sie, was sie an den seltenen Regentagen auf der Insel unternehmen können.

Erfahren Sie mehr über Mallorcas Sehenswürdigkeiten.

Mallorcas Strände

Wenn Sie bei Ihrem Sommerurlaubs herrliche Strände, Buchten mit glasklarem Wasser, Entspannung oder an mehr oder weniger sportliche Aktivitäten am Meer interessiert sind, dann sind Sie auf Mallorca genau richtig. Mallorcas schönste Strände und Buchten finden Sie rings um die Insel. Viele kleinere Buchten sind teilweise menschenleer. In unserem Reiseführer Mallorca geben wir Ihnen Tipps, welche Strände für Ihre Bedürfnisse bestens geeignet ist.

Erfahren Sie mehr über Mallorcas schönste Strände.

Strand Mallorca

Mallorca hat eine Vielzahl schöner Strände. Erfahren Sie mehr Tipps in unserem Reiseführer.

Partyurlaub auf Mallorca

Wenn Sie auf der Suche nach Partyurlaub sind und gerne dort sind, wo das Leben tobt, ist Mallorca der richtige Ort. Die beste Reisezeit für einen Partyurlaub auf Mallorca ist der Hochsommer, denn dann ist die Insel voll mit feierwütigen Menschen aus ganz Europa. Aber bereits ab April haben Bars und Clubs geöffnet. Die besten Partystrände auf Mallorca finden Sie in an der Platja de Palma, in S'Arenal, Cala Ratjada und Magaluf.

Erfahren Sie mehr über die beste Reisezeit für Mallorca.

Partyurlaub Mallorca Strand Ballermann

Egal ob S'Arenal oder Ballermann: Auf Mallorca steht einem perfekten Party-Urlaub nichts im Weg.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...